Mehr über geomantische Strömungen

WhatsApp Image 2020-07-22 at 15.42.17

Die Geomantie hat Messmethoden, die uns Auskunft über Energiepunkte (Kraftorte), Energieströme, Wasseradern, Strahlungen, Verwerfungen und geologische Bedingungen geben. Bei medialer Betrachtung kann diese Welt gesamt erkannt werden. Wenn ich mit der Rute gehe, ist es ungleich komplizierter, mich auf das Werkzeug zu reduzieren. Auch hier ist es sinnvoll, das Gesamtkonzept der oberirdischen Energieverläufe mit den unterirdischen abzugleichen, die Wesen dazu einzubinden und die Auswirkungen auf das Feld zu betrachten. Ohnedies ist die Geomantie automatisch stets Gegenstand der medialen Betrachtung, da sie einen Teil des Gesamtkonzeptes darstellt.

Die oberirdischen Prozesse hängen grundsätzlich mit allem zusammen. Nicht nur, dass es unter anderem auf dem gesamten Planeten Unterhöhlungen, Bodenstruktur, die Landschaft ringsum, Wasserverläufe, Druck- und Sogverhältnisse, Kraftorte und menschliche Manipulationen wie Windräder, Straßenbau, Bahntrassen und so weiter als wichtige Elemente zu beachten gilt. Besonders häufig entstehen schwierige Situationen durch Versiegelung von Kraftorten oder deren plötzliche Aktivierung ohne die Wahrnehmung, wodurch tausende von Kilometern reichende Auswirkungen entstehen.

Über den Planeten verteilt liegen starke Kraftfelder, die sich sternförmig – eigentlich konzentrisch –  über die Welt ausbreiten. Es sind Informationswege, die sogar die Entwicklung der Weltkultur beeinflusst haben. Für diese Strömungen gibt es Austritts- und auch Konzentrationspunkte. Am meisten bekannt sind so genannte Kraftorte.

Auch ist die Erde von stellaren Einflüssen aus dem Universum bestrahlt, die als Informationen im Gestein, im Boden, im Wasser sind.ies wurde schon in früher Zeit von Menschen genutzt, um dort Rituale zu vollziehen. Durch die Christianisierung wurden solche Kraftorte verschlossen, versiegelt. Das hat die Natur geschwächt, ihre Erschaffungen verändert und die magische Handlungskraft der Menschen verhindern sollen.
Dies zu entstören ist nicht ohne weiteres möglich. Denn eine Laylinie, die sich beispielsweise mit dem Tempelberg in Israel verbindet, kann bei unbedachten Handlungen, politische Folgen haben. So, wie ich es selbst bei Ritual-begeisterten Menschen beobachtet habe. Sehr viel Linien führen zum Beispiel dort hin.

Alles Wirken interagiert und muss im Gesamtkontext gesehen werden.