Kosmische Wesen

© Sabine Richter

Was man nicht anfassen oder körperlich spüren kann, ist für die meisten Menschen zweifelhaft. Obwohl selbst die Existenz von Quanten als Informationen, Schwingungen, Gedanken oder Gefühle schon wieder keine greifbare Vorstellung erlauben und in den Bereich der Interpretationen versetzt werden, erlauben wir doch deren Existenz. Alles andere fällt unter die Rubriken Mystik, Mystery, Esoterik, Einbildung.

Was aber, wenn wir Menschen unter einer Behinderung leiden? Wenn wir stark wahrnehmungseingeschränkte Wesen sind, die nur zweiäugig in den Kosmos schauen können, obwohl wir eigentlich vieläugig sein müssten? Was wäre, wenn wir plötzlich sehen könnten, was sich in und hinter der Materie für unsere dreidimensionalen Augen verbirgt und welch reichhaltige Vielfalt jenseits der Körperlichkeit eben genau diese zusammenhält?

Mediale Betrachtung macht das möglich.

Mehr dazu hier.